Online-Rabattgutscheine werden immer beliebter

Schnäppchenjäger haben das Couponing für sich entdeckt. Was ursprünglich aus den USA zu uns nach Deutschland herüber geschwappt ist, hat sich in den letzten Jahren zu einem großen Trend entwickelt. Couponing bezieht sich auf Online-Rabattgutscheine, die meist einen Zahlencode aufweisen, der dann wiederum beim Bezahlvorgang vom Online-Shopper eingegeben werden muss. Daraufhin erhält der Nutzer eine Vergünstigung – meist in Form von Prozenten – oder spart die Versandkosten für seine Warenbestellung. Das Nutzen von derartigen Gutscheincodes ist in der Regel kostenlos. Online auf Schnäppchenjagd zu gehen, hat demnach ein großes Einsparpotential und kann den Geldbeutel von allen shoppingbegeisterten Verbrauchern schonen.

Online Rabattgutscheine werden immer beliebter

Die USA hat es vorgemacht

In den USA gehören Coupons und Rabattgutscheine zum Shoppingtrip schon seit etlichen Jahren einfach dazu. Für jeden Einkauf gibt es dort entsprechende Bonuspunkte oder Rabatte, die beim nächsten Besuch eingelöst werden können. Dieses vielversprechende Marketing Prinzip zur Kundengewinnung und auch zur Kundenhaltung hat auch in Deutschland Einzug gehalten. Das Couponing wird hierzulande immer beliebter, denn Verbraucher erhalten bei einem Einkauf durch die Coupons einen Gegenwert, den sie sofort einfordern können, ohne dass sie dafür bezahlen müssen.

Seit 2001 darf auch in Deutschland Couponing betrieben werden, zuvor wurde dies durch das sogenannte Rabattgesetz verhindert. Schon ein Jahr später wurden in der Bundesrepublik Rabattgutscheine im Wert von bis zu 10 Millionen Euro eingelöst. Im Jahr 2009 wurden unglaubliche 10 Milliarden Online-Gutscheine umgesetzt. Durch die große Nachfrage und der Boom von Online-Gutscheinen entwickelten sich auch immer mehr Gutscheinportale, die Rabattcodes für unterschiedliche Onlineshops unverbindlich anbieten.

Wie funktioniert Couponing?

In Sachen Rabattgutscheinen gibt es zwei Gutscheinkategorien: Zum einen liegen häufig in Supermärkten oder anderen Geschäften Gutscheine in gedruckter Form aus, die Kunden bei ihrem Einkauf direkt an der Kasse einlösen können und zum anderen gibt es Gutscheincodes auf Online-Portalen, die ausschließlich bei einer Online-Bestellung verwendet werden können. Unabhängig von der Gutscheinvariante lässt sich bei beiden Methoden viel Geld sparen und ein Schnäppchen machen. Zwar sind an den meisten Gutscheinen einige Voraussetzungen gebunden bzw. gelten bei vielen Gutscheincodes auch einige Beschränkungen, aber dennoch ergibt sich beim Couponing für den Kunden kein Nachteil. Voraussetzung kann beispielsweise sein, dass man beim jeweiligen Shop bereits ein Bestandskunde ist oder man den Newsletter abonnieren muss, um in den Genuss des Preisnachlasses zu kommen.

Häufig ist es auch so, dass Rabattangebote nur in einem bestimmten Zeitraum gewährt werden oder aber nur für ausgewählte Produkte gelten. Bisweilen sind die Rabatte auch an einem Mindestbestellwert gebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*