Coupon Wahnsinn in Amerika

Kaum zu glauben wieviel Geld man in den USA mit Coupons in vielen Supermärkten und Shopping Centern sparen kann. Setzt sich dieser Trend auch hierzulande durch?

Sind hierzulande Coupons in der Regel stark reglementiert in Form von Kombinierbarkeit, Mindestkaufsummen etc. und insgesamt überhaupt im Verhältnis sehr selten, gehören Coupons in den USA zum Shopping seit Jahrzenten für viele Supermärkten und Marken zum Marketing dazu. Was jedoch stark verwundert ist, dass diese Coupons häufig in beliebiger Anzahl oder die Rabatte auf den regulären Preis gültig sind. In besonders krassen Fällen bekommen Kunden beim Kauf eines Artikels, der gerade im Angebot ist, sogar noch Geld zurück. Die Folge dieser Nachlässigkeit der Coupons-Anbieter sind extrem hohe Einsparungen pfiffiger Schnäppchenjäger, wie in der RTL Reportage „Coupon Wahnsinn in Amerika“ zu sehen ist.

Ob sich dies für die Firmen unterm Strich noch rechnet, wird in der Reportage leider nicht zur Sprache gebracht. Das hängt im Endeffekt daran, wieviel Couponssammler es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gibt. In Zeiten hoher Arbeitslosigkeit wird die Anzahl der Schnäppchenjäger in den letzten Jahren mit Sicherheit deutlich gestiegen sein. Der Trend mit unreglementieren Coupons wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch zukünftig nicht in Europa zu erwarten sein.

UPDATE 10.03.2016: Das Video der RTL Reportage ist aktuell auf Youtube leider nicht mehr verfügbar. Der Trend zu extremen Rabatt kommt inzwischen allerdings auch in Deutschland an, wie das neu verlinkte Video eindrucksvoll zeigt. Online verfügbare Coupons finden Sie auch bei amexio.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*