Clever tanken für den Osterurlaub

Regelmäßig zu Beginn der Ferienzeit erhöhen die Mineralölkonzerne die Spritpreise. Auch wenn die Preiserhöhungen in diesem Jahr bisher moderater als in den Vorjahren ausfallen, sollten Sie sich eine Tankstrategie für die Urlaubsreise überlegen.

Tanken in den Osterferien

Die Preise für Benzin und Diesel weichen in den europäischen Nachbarländern teilweise gravierend von den deutschen Kraftstoffpreisen ab. Es lohnt sich daher sich vor Antritt der Reise über die Benzinpreise für das Urlaubsland und ggf. die durchfahrenden Länder zu informieren.

Besonders teuer sind Super (1,81€ pro Liter) und Diesel (1,70€ Euro pro Liter) aktuell in Italien. Auf dem Weg in den Süden lohnt sich für Urlauber in diesem Fall kurz vor der italienischen Grenze noch einmal voll zu tanken. Super kostet in Österreich zurzeit etwa 1,40€ pro Liter, in der Schweiz 1,47€ pro Liter. Dieselfahrer profitieren dagegen vor allem vom günstigen Dieselpreis (1,36€ pro Liter) in Österreich. In der Schweiz ist Diesel aktuell teurer als in Deutschland. Sie zahlen für Diesel im Alpenland 1,54€ pro Liter.

In Richtung Kroatien (Super 1,44€ pro Liter, Diesel 1,32€ pro Liter) sollten Sie in Österreich volltanken um nicht in Slowenien (Super 1,55€ pro Liter, Diesel 1,40€ pro Liter) tanken zu müssen.

Frankreich hat ähnliche Spritpreise wie hierzulande. Super kostet 1,60€ pro Liter, Diesel 1,46€ pro Liter. Geringfügig höher sind die Preise in Belgien (Super 1,66€ pro Liter, Diesel 1,49€ pro Liter). Besonders preiswert tanken Sie dagegen in Luxemburg (Super 1,37€ pro Liter, Diesel 1,24€ pro Liter).

Leidensfähig müssen Reisende an den holländischen Tankstellen sein. In den Niederlanden schlägt Super mit 1,83€ pro Liter, Diesel mit 1,51€ pro Liter zu Buche. Volltanken vor der Einreise nach Holland ist daher für alle Urlauber Pflichtaufgabe.

Teurer wird es auch in Richtung Norden. In Dänemark kostet Super 1,69€, Diesel 1,51€ pro Liter. Besonders tief in die Tasche greifen ist in Schweden angesagt. Super und Diesel liegen nahezu gleich auf bei 1,72€ pro Liter für Super und 1,70€ pro Liter für Diesel.

Traditionell günstiger tanken Sie in den östlichen Nachbarländern. In Polen und Tschechien liegen die Benzinpreise wieder dicht beieinander. In Polen sparen Sie bei beiden Kraftstoffsorten gegenüber Deutschland. Super und Diesel kosten jeweils 1,36€ pro Liter. In Tschechien ist dagegen nur Super (1,46€ pro Liter) günstiger. Diesel kostet ähnlich viel wie in Deutschland bei einem Preis von 1,43€ pro Liter.

Direkt vor den Osterfeiertagen ziehen die Benzinpreise wie jedes Jahr voraussichtlich noch einmal um ein paar Cent an. Generell gilt in jedem Land, dass die Spritpreise an den Autobahntankstellen etwas teurer sind als im Umland.

Benzinpreise in der Ferienzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*