Ein Hackerangriff auf Strato legt deutschlandweit Webseiten lahm

Durch einen gezielten Hackerangriff auf den Internetprovider Strato wurden am Montag deutschlandweit Millionen Webseiten lahmgelegt. Bei Strato werden über vier Millionen Webseiten verwaltet und ist damit zweitgrößter Anbieter in Europa. Auch amexio.de war zeitweise von dem Angriff auf Strato betroffen.

In einer ersten Stellungnahme der Telekom-Tochter meldete Strato, dass es in der Zeit zwischen ca. 19.15 Uhr und 21 Uhr einen massiven DDoS-Angriff gegeben habe. Betroffen waren neben der Strato Homepage auch Millionen Kundenwebseiten und der Email-Verkehr. Gleichzeitig wurde bekannt gegeben, dass die ersten Gegenmaßnahmen gegriffen haben. Über den Grund des Angriffs und der Täter gibt es aktuell noch keine Erkenntnisse. Leider informierte Strato die betroffenen Kunden nicht persönlich. Wir haben unserer Informationen aus dem Blog verbraucher-pabst.de bezogen.

Leider war auch unserer Homepage in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar. Das Team von amexio.de möchte sich daher für alle entstandenen Unannehmlichkeiten bei Ihnen entschuldigen.

UPDATE: Wie im Blog Techfieber berichtet wird, betraf der Ausfall nach Angaben einer Strato-Sprecherin nur einige tausend Webseiten. Nähere Einzelheiten sind weiterhin nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*