Gutscheine für Rewe, Lidl, H&M bei WhatsApp sind ein FAKE!

Nutzer der Messaging App WhatsApp werden zur Zeit wieder mit dubiosen Spam-Nachrichten belästigt. Anfang Januar ist nach den diversen Fake Nachrichten über angebliche Gutscheine von Rewe, Lidl, H&M und Netto der nächste Kettenbrief im Umlauf. Dieses mal wird ein angeblicher 250 Euro Gutschein von PENNY verschenkt. Tatsächlich handelt es sich allerdings um ein Gewinnspiel bei dem Sie Ihre Einwilligung für die Zusendung von Werbung geben müssen.

Die aktuelle WhatsApp-Nachricht im Fall von PENNY lautet folgendermaßen:

Guck mal: http://www.penny.de-geschenkgutschein.com ??250€ Gutscheine von PENNY . Sie feiern ihren Jahrestag. Ich glaube, es ist ein beschränktes Angebot. Ich habe mir meinen schon geholt.❤❤

Geringfügige Variationen des Nachrichtentextes kann es jederzeit geben. Insbesondere die Link-Adresse ändert sich gelegentlich.

Was sagt PENNY zu den WhatsApp Nachrichten?
Die Unternehmen für die Gutscheine versprochen werden, haben mit den Aktionen nichts zu tun, sondern sind selbst Geschädigte. Im aktuellen Fall warnt PENNY vor dieser Spam-Nachricht bei WhatsApp. Auf die Nachfrage von onlinewarungen.de antwortete der Penny Pressesprecher Andreas Krämer:

Wir bitten unsere Kunden, diesen Link nicht anzuklicken und umgehend zu löschen. Denn er wird weder im Auftrag, noch mit Einverständnis von PENNY verschickt.

Die Initiatoren der dubiosen Kettenbriefe sind häufig nicht zu ermitteln. In den meisten Fällen werden Adresshändler hinter derartigen Aktionen stehen. Aber im schlimmsten Fall landen Sie bei einem Klick auf den jeweiligen Link auch auf Webseiten in denen Sie mit einem Virus oder Trojaner infiziert werden sollen.

Im Falle von Adresshändlern werden Ihre Daten im Nachgang zu solchen Aktionen an eine Vielzahl von Firmen verkauft. Bei vielen Gewinnspielen im Internet geht es einzig darum Adressen, möglichst mit Telefonnummer und Geburtstag zu generieren. Eine wahre Flut an Werbemails und Anrufen ist die nervige Folge. Es ist meistens sehr schwer die unerwünschte Werbung wieder los zu werden. Dafür müssten Sie wissen, welche Firma Ihre Daten weiterverkauft. Im Fall der PENNY WhatsApp Nachricht ist der Urheber jedoch nicht zu ermitteln. Die Internetadresse zu der in der Nachricht verlinkt wird, wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Sollten Sie das Formular mit Ihren Daten abgeschickt haben, haben Sie kaum noch eine Möglichkeit die Werbeeinwilligung wieder zu widerrufen.

Fazit:
Seien Sie immer skeptisch bevor Sie Links anklicken. Auch wenn diese von Bekannten versendet werden! Fragen Sie vorher lieber nochmal persönlich nach, ob die Nachricht wirklich von der Person kommt. Sofern ein Gutschein versprochen wird sollten sie sofort skeptisch werden. Es ist völlig unrealistisch zu glauben, dass Unternehmen ohne Gegenleistung Tausende Gutscheine mit derart hohen Werten verschenken. Bei Gewinnspielen im Internet geht es meist um die Generierung von Adressen, die dann weiterverkauft werden sollen. Hier bekommen Sie dann Werbung von einer Vielzahl von Unternehmen. Nehmen Sie daher nur an Gewinnspielen teil, die direkt vom jeweiligen Unternehmen ausgelobt werden. Feststellen können Sie dies z.B. über das Impressum oder bei .de Domains über die Registrierungsstelle Denic. Bei anderen Domain-Endungen kann nach alternativ nach „Whois“ Abfragen bei Google gesucht werden. Gibt es kein Impressum, kommt der Veranstalter aus dem Ausland oder ist dieser nicht zu ermitteln, nehmen Sie lieber Abstand von einer Teilnahme.

Weitergehende Informationen zu den unseriösen WhatsApp Gutschein Kettenbriefen finden Sie auf diesen Webseiten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*